Partner-Login/Registrieren Distributionspartner finden
/ip-telefone/dect-telefone/mobi/m85-industrial-handset/ /en/ip-phones/m-series/workplace-mobility/m85-industrial-handset/

M85 Industrie-Mobilteil

Robustes IP65-DECT-Telefon

Das M85 Industrie-Mobilteil ist für höchste Anforderungen im täglichen Arbeitsalltag entwickelt worden. Das moderne DECT over IP-Telefon ist besonders Widerstandsfähig und stoßsicher. Darüber hinaus verfügt das M85 übermoderne Arbeitssicherheitsfeatures wie eine integrierte Totmanneinrichtung und eine Alarmfunktion.In Kombination mit den Basisstationen M700 oder M300 bietet das schnurlose M85 außerdem eine Vielzahl an Telefonie-Funktionen wie den Anrufbeantworter, automatische Rufweiterleitung, Anrufregister, Anruferidentifizierung, Vibrationsalarm und die direkte Suche im Firmen-Telefonbuch.

 

Robust und zuverlässig:

Das Snom M85 wurde für den Innen- und Außeneinsatz in der Industrie entwickelt. Das Gehäuse des Telefons ist nicht nur robust und stoßfest sondern bietet außerdem Schutz vor Wasser oder Staub. Dank der hohen DECT-Reichweite, langen Akkulaufzeiten und bereits integriertem Bluetooth bietet es außerdem maximale Flexibilität im Einsatz. Dank seiner Sicherheitsfeatures sowie der robusten Bauweise kann es gut in speziellen Umgebungen eingesetzt werden wie etwa Lagerhäusern, Baustellen und weiteren.

*NEU* Totmanneinrichtung:

Das Snom M85 verfügt dank seiner integrierten Lagesensoren über eine so genannte Totmanneinrichtung. Registriert das Gerät längere Bewegungslosigkeit bei einer liegenden Position wird, je nach Programmierung des Geräts eine Notfallmeldung abgeschickt, um etwa einem bewusstlosen Mitarbeiter helfen zu können. Neben der Sensorik verfügt das Snom M85 außerdem über eine optionale am Telefon angebrachte Handgelenkschlaufe die, sollte sie vom Telefon abgerissen werden, ebenfalls einen automatischen Alarm- oder Hilferuf auslöst.

*NEU* Alarmfunktionen:

Programmierbarer Alarmknopf: Das Snom M85 verfügt über einen frei programmierbaren Alarmknopf. Je nach Programmierung kann durch das Drücken dieses Knopfes ein automatischer Hilferuf an eine beliebige Rufnummer abgesetzt werden.

Konnektivität:

Das M85 verfügt über Bluetooth und kann mittels eines 3,5mm Klinke-Anschlusses auch mit drahtlosen oder schnurgebundenen Headsets verbunden werden. Die Schutzart IP65, die die Telefone vor Wasser und Staub schützt, macht sie ganz besonders nützlich für spezielle Bereiche in der Industrie oder auf der Baustelle.

In Kombination mit den Basisstationen M700 oder M300 bietet das schnurlose M85 außerdem eine Vielzahl an Telefonie-Funktionen wie den Anrufbeantworter, automatische Rufweiterleitung, Anrufregister, Anrufer Identifizierung und direkte Suche im Firmen-Telefonbuch.


Mobilteil

  • Gewicht: ca. 175g (mit Akku)
  • Maße: ca. (mm) 152x48x28 (HxBxT)
  • 3,5 mm-Standard-Anschluss für schnurgebundene Headsets
  • Antennendiversität (zwei interne omnidirektionale
  • Antennen für bessere Übertragung und Empfang)
  • Unterstützung für Hörgeräte (HAC) 
 

Akku

  • Typ: Lithium-ion, 1100mAh, 3,7 V, 4,1 W
  • Gesprächszeit in Breitband: Bis zu 12 Stunden
  • Gesprächszeit in Standard: Bis zu 17 Stunden
  • Stand-by-Zeiten: Ca. 200 Stunden (8 Tage)
  • Ladezeit: Bis zu 8 Stunden bei entleertem Akku
 

Ladegerät

  • Eingang: 5,5VDC, 600mA
  • Anschluss: 5.5 mm-Stecker
  • Ladeanzeige: Blaue LED – leuchtet, wenn sich das Handgerät in der Ladeschale befindet 
 

Netzteil

  • Eingang: 100-240 AC Volt, 50/60 Hz, 250mA
  • Ausgang: 5,5V DC, 600mA
  • Anschluss: Patentierte austauschbare Clips. EU und US-Clips enthalten, UK-Clip separat erhältlich 
 

Reichweite

  • Innenräume: Bis zu 50 m
  • Draußen: Bis zu 300 m (nur für die Installation in Innenräumen geeignet)
 

DECT

  • Frequenzbänder:
    • 1880-1900 MHz (EU)
    • 1910-1930 MHz (Lateinamerika)
    • 1920-1930 MHz (US)
  • Sendeleistung: EU < 250 mW, USA < 140 mW
  • Protokolle: DECT, DECT 6.0, CAT-iq1.0 (Breitband) 
  • ACHTUNG: Keine Rückwärtskompatibilität mit GAP!
  • HD-Audio
  • Authentifizierung und Verschlüsselung 
  • zwischen Basisstation und Handgerät
 

Konformität

  • EN 301406 (TBR6)
  • EN 30176 - 2 (TBR10)
  • EN 60950 - 1 (Sicherheit)
  • IEC60950 -1
  • CSA c-CSA-us / UL60950 - 1
  • EN 301489 (EMC,ESD)
  • RF (EMF, SAR)
  • FCC part 15D, conducted & radiated
  • FCC part 15B
  • RSS213
  • TIA 1083, FCC part 68/CS-03 part V (HAC compliance)
 

Benutzeroberfläche

  • Display: 5 cm diagonal, 176 x 220 Pixel
  • 262K TFT Farb-LCD mit Hintergrundbeleuchtung
  • 8 Zeilen, Höhe 16 Bildpunkte/Zeile, 16 Zeichen/Zeile: 1 Statuszeile, 6 Zeilen für Menüs und Kontext, 1 Zeile für variierbare Funktionstasten
  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur mit 24 Tasten: Standard ITU Telefontastatur, 12 Tasten, 4x3, mit Stern- und Raute-Taste
  • Drei kontextsensitive Funktions-Tasten
  • 5 Navigations-Tasten (links, rechts, hoch, runter, OK)
  • Annehmen-Taste, Abbrechen-Taste
  • Freisprechtaste mit roter LED, wenn eingeschaltet
  • Menü-Taste
  • Drei seitliche Tasten (Lautstärke, Stummschaltung des Mikrofons)
  • Komfortable und intuitive Menüstruktur
  • Auswahl an Klingeltönen
  • Mehrfarbige LED-Anzeige für verpasste Anrufe, neue Sprachnachrichten und niedrigen Batteriestand

 

 

Techinische Spezifikationen

  • Telefonfunktionen mit M700/M300 Basisstation
  • Zwei parallele Gespräche
  • Telefonverzeichnis mit 100 Einträgen
  • Globales Telefonverzeichnis (Zugriff auf das lokale Verzeichnis der Basisstation bzw. der Multizellinstallation oder auf externes Verzeichnis via LDAP)
  • 8 Schnellwahl-Nummern (Zahlentasten 2 - 9)
  • Anruferidentifizierung
  • Wahlwiederholung (Liste der gewählten Nummern)
  • Anklopfen
  • Automatische Rufannahme
  • Anruferlisten (alle Gespräche, verpasste, empfangene, gewählte Nummern), 50 Einträge insgesamt
  • Halten
  • Makeln
  • Gesprächs-Weiterleitung
  • Anrufumleitung
  • Konferenzschaltung
  • Bitte-nicht-stören-Modus (nicht erreichbar)
  • Unterdrückung der eigenen Rufnummer
  • Meldung verpasster Anrufe
  • Anzeige von neuen Sprachnachrichten (MWI)
 

Codecs, Audio

  • CA
  • T-iq wideband audio
  • G.722, G.726, G.711
 

Installation

  • Zuweisung der Nebenstelle und Registrierung des Mobilteils auf der Basisstation
  • Automatische Anmeldung an der Basis
  • Softwareaktualisierungen: Drahtlos über die Basisstation
  • Synchronisierung von Datum und Uhrzeit 
  • über die Basisstation