14
Feb
2019

Snom und TELES geben umfassende Technologiepartnerschaft bekannt

Thomas_Haydn_TELES.jpg

Snom, ein deutscher Pionier und führender Hersteller von IP-Telefonen für den Businessbereich, und TELES, Produzent der führenden europäischen UCaaS-Plattform (Unified Communications as a Service), haben eine Technologiepartnerschaft vereinbart. Diese Partnerschaft beinhaltet, dass beide Unternehmen die Interoperabilität und Integration ihrer jeweiligen Unified Communications-Lösungen sicherstellen.

Die 1983 gegründete TELES mit Sitz in Berlin ist ein führender Anbieter von Kommunikationslösungen für Carrier und Geschäftskunden. Mehr als 300 Netzbetreiber und Unternehmen vertrauen auf ihre bewährten Lösungen und Technologien. TELES bietet seinen Kunden cloudbasierte Telefonielösungen, die sich im Vergleich zu bestehenden PBX-Lösungen durch Flexibilität und Erweiterbarkeit sowie geringe Wartungskosten und intuitive Verwaltung auszeichnen. Darüber hinaus zahlen sie nur für die Funktionen, die sie tatsächlich nutzen.

UCaaS (Unified Communications as a Service) ist der Cloud-Bereitstellungsmechanismus für Unternehmenskommunikation, der geringere Kosten verursacht und dabei gleichzeitig die Zuverlässigkeit, Sicherheit Flexibilität erhöht und den Verwaltungs- und Wartungsaufwand verringert.

Snom wird ein weiterer Interoperabilitätspartner von TELES und ermöglicht so die bestmögliche Integration von Snom-Telefonen in dessen VoIP-Cloud-Lösungen. Das Interoperabilitätsprogramm von TELES wurde entwickelt, um die Planung und den Roll-out von gehosteten Unified-Communications-Diensten für Service-Provider zu erleichtern und somit die schnelle Integration interoperabler Geräte für Endkunden zu ermöglichen. Diese Services zeichnen sich durch einen umfassenden Interoperabilitätstest, die Integration in die Provisionierung der UCaaS-Plattform sowie die Berücksichtigung neuer Softwareversionen aus. Dies bedeutet die einfache Integration von Snom Telefonen in die TELES-UCaaS-Lösungen. Damit profitiert der Endkunde durch den schnellen Einsatz vollständig integrierter Produkte, die mit Funktionen ausgestattet sind, die auf jeweiligen Anforderungen zugeschnittenen sind.

Bis Februar 2019 sollen die neuen Telefone von Snom – die Modelle D785, D385 und D120 – ihre Interoperabilitätstests mit dem TELES Voice Application Server (VAS) Release 6.2 abgeschlossen haben und vollständig in den Auto-Provisioning-Service integriert sein. Die Partnerschaft garantiert auch, dass zukünftige Snom-Telefone in das TELES-Ökosystem integriert werden, noch bevor sie auf den Markt kommen.

Mark Wiegleb, Leiter Interop & Integration bei Snom, unterstreicht: „Diese neue Partnerschaft ist eine großartige Nachricht für Snom-Kunden, da damit eine weitere etablierte Cloud-Plattform in die Liste der Snom-kompatiblen Dienste aufgenommen wird. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Interoperabilitätspartnerschaft, von der ich mir sicher bin, dass sie für die Kunden und Partner von Snom und TELES Vorteile bringen wird. Und ich freue mich auf eine Partnerschaft, die zwei Berliner Unternehmen viel näher zusammenbringt!“

Darüber hinaus werden die QS- und Serviceteams von Snom bei TELES geschult, um alle Bereiche abzudecken und den Endkunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Dies garantiert einen personalisierten Service auf höchstem Niveau, für den Snom in der Branche sehr geschätzt wird. Mit dieser Technologiepartnerschaft wird nicht nur die Interoperabilität ihrer Produkte sichergestellt, sondern auch die gesamte UCaaS-Lösung mit dem gemeinsamen professionellen Know-how beider Unternehmen optimiert.

„Wir freuen uns sehr, Snom als Partner für unsere UCaaS-Lösung begrüßen zu dürfen. Service-Provider werden von der Kombination unserer Cloud-Services und den innovativen Snom-Telefonen profitieren“, so Thomas Haydn, COO von TELES.

Snom Media Kontakt

Peter Link
united communications GmbH
Snom@united.de